Gesund Führen

Gesund Füh­ren ist weder ein Zau­ber­wort noch unmög­li­ches Hexen­werk.
Es bedeu­tet, dass sich alle Mit­ar­bei­ter eines Unter­neh­mens – inklu­si­ve Inha­ber und aller Füh­rungs­kräf­te – am Arbeits­platz wohl füh­len.

Der Hauptansatzpunkt ist das zwischenmenschliche Wohlbefinden.

 

Men­schen gesund zu füh­ren kos­tet zunächst Zeit und die Breit­schaft es zu wol­len. Denn als Füh­rungs­kraft muss man auf­merk­sam sein, zuhö­ren, ins Gespräch gehen, Mit­ar­bei­ter mit ein­be­zie­hen und wich­ti­ge Auf­ga­ben über­tra­gen, per­sön­lich infor­mie­ren und ganz wich­tig: Vor­bild sein und mit sich selbst gesund und ver­ant­wor­tungs­voll umge­hen.

Die­se Inves­ti­ti­on in Zeit und Bereit­schaft wird gut „ent­lohnt“ – Feh­ler und Miss­ver­ständ­nis­se in der Kom­mu­ni­ka­ti­on wer­den ver­mie­den, Ver­trau­en wird mit immer mehr Offen­heit belohnt, Fehl­zei­ten und Kran­ken­stand ver­rin­gern sich, mehr Arbeit kann in weni­ger Zeit erle­digt wer­den und die Pro­duk­ti­vi­tät nimmt auch noch zu.

 

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, „Gesund Führen“ sinnvoll in Ihr Employer Branding zu integrieren? Noch nicht?! Dann wird es Zeit.

 

Aber kein Ali­bi­bull­shit! Die Gefahr das die­ses Füh­rungs­for­mat zur rei­nen Ali­bi-Ver­an­stal­tung ver­kommt ist lei­der groß. Nur wenn es von der obers­ten Unter­neh­mens­spit­ze auch wirk­lich gewollt ist und gelebt wird, ist es Füh­rungs­kräf­ten mög­lich dies auch zu tun. Ein abso­lu­tes MUSS ist es, dass die Unter­neh­mens­lei­tung den Füh­rungs­kräf­ten auf Ver­hält­nis­ebe­ne die­sen Hand­lungs­spiel­raum tat­säch­lich zur Ver­fü­gung stellt und sie zur Gestal­tung gesund­heits­för­der­li­cher Arbeits­be­din­gun­gen unter­stützt, ermu­tigt und ermäch­tigt.

Nur so ist gewähr­leis­tet, dass „Gesund Füh­ren“ nicht als Ali­bi-Sache instal­liert wird , son­dern den Stel­len­wert bekommt, der ihm im Sin­ne der Pro­duk­ti­vi­tät – gera­de in Zei­ten des demo­gra­phi­schen Wan­dels und des Fach­kräf­te-Man­gels auch zusteht. Letzt­lich geht es um Unter­neh­mens­kul­tur und das Leit­bild, das im Unter­neh­men herrscht. Bei­des kann nicht ver­ord­net wer­den – bei­des kann nur ent­wi­ckelt und gelebt wer­den.

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern