Jeder Mensch verfügt über ein gewisses Suchtpotential – Sucht ist allgegenwärtig

Jeder kennt jemanden mit einer mehr oder weniger ausgeprägten Abhängigkeits- und Suchtthematik. Die dahinterliegenden Ursachen und Mechanismen für eine Suchtentwicklung sind vielseitig und den Betroffenen in den seltensten Fällen wirklich bewusst. Hinter jeder Sucht stehen meist erlernte, gewohnte und automatisierte Verhaltens- und Denkmuster mit lähmendem und selbstschädigendem, individuellem und gesellschaftlichem, Charakter.

Bei Berufs- und Alltagsproblemen neigen viel zu viele Menschen dazu in ein leichtfertiges Verdrängungs- und Kompensationsverhalten, und in ein oft schleichend einhergehendes, gefährliches Konsumverhalten abzugleiten. Dazu zählen sowohl Verhaltenssüchte, wie Arbeits- Kauf-, Medien-, Ess-, Spiel- und Sexsucht, als auch stoffgebunden Abhängigkeiten beispielsweise von Nikotin und Alkohol, illegale Drogen oder unnötiger Medikamentenkonsum.

Eine der wesentlichen Ursachen des heutigen Rauschdrogenkonsums ist die Selbstmedikation mit dem Ziel unerwünschte psychische Verfassungen zu vertreiben, beziehungsweise erwünschte Zustände zu erreichen. Offensichtlich gilt die derzeitige gesellschaftliche und politische, halbherzige Herangehensweise an dieses ungeliebte, unbequeme, schuld- und schambehaftete Thema Sucht als gescheitert zu erachten. Nicht für uns, denn dazu ist das Thema viel zu ernst!

Wir übernehmen Verantwortung und erklären das Thema Sucht zur Chefsache!

  • In Betrieben und Unternehmen
  • Innerhalb der Jugendkulturen und Schulen
  • Für Privatpersonen und Familien
Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern