CHRISTIAN HÜTT – DER MANN FÜR PSYCHISCHE GESUNDHEIT

Chris­ti­an Hütt ver­hilft Unter­neh­men dazu, für ein gesun­des Arbeits­um­feld zu sor­gen, stärkt und sen­si­bi­li­siert Füh­rungs­kräf­te dar­in, psy­chi­sche Belas­tun­gen und Gefähr­dun­gen ihrer Mit­ar­bei­ter zu erken­nen, anzu­spre­chen und ent­spre­chen­de Maß­nah­men ein­zu­lei­ten und unter­stützt Mit­ar­bei­ter in der Bewäl­ti­gung ihrer Pro­ble­me.

Gesun­des Arbei­ten beginnt mit gesun­der Füh­rung und gelingt über Selbst­ver­ant­wor­tung.

Das »Employee Assi­s­tance Pro­gram« unter­stützt Ihre Mit­ar­bei­ter dabei, Stress und Über­for­de­rung am Arbeits­platz, Kri­sen und Pro­ble­me im Pri­va­ten und Per­sön­li­chen oder Beschwer­den kör­per­li­cher Gesund­heit in Angriff zu neh­men und selbst­be­stimmt ein gesun­des Leben zu füh­ren.

Persönlichkeitstrainer und Experte für gesundes Führen

Ich bin der Ansicht, dass ein Mensch nur authen­tisch über etwas reden kann, wenn er es selbst durch­lebt hat. In einem Unter­neh­mer­haus­halt groß­ge­wor­den, hat mein Leben Wen­dun­gen genom­men, mit denen nie­mand gerech­net hät­te – am wenigs­ten ich selbst. Gefehlt hat es mir vor allem an Selbst­ver­ant­wor­tung. Auch wenn ich dadurch die unschö­nen Sei­ten von Men­schen, von süch­ti­gen Men­schen, von Men­schen mit psy­chi­schen Pro­ble­men ken­nen­ler­nen muss­te, haben mich die schlech­ten Erfah­run­gen auch viel Gutes gelehrt. Vor allem aber auch viel über mich selbst. Das alles hat mir einen ande­ren Blick eröff­net und mich nur dar­in bestärkt, Men­schen zu hel­fen – und sie auf dem Weg zu einem selbst­be­stimm­ten und gesun­den Leben zu beglei­ten.

Heu­te erle­ben Sie mich als:

  • Part­ner:
    Eine Part­ner­schaft heißt für mich, zuver­läs­sig und ver­bind­lich zu sein. Auf Augen­hö­he, zuhö­rend und mit ech­tem Inter­es­se kön­nen mei­ne Kun­den erwar­ten, dass ich Klar­text spre­che und wir uns gemein­sam auf den Weg zur Lösung machen.
  • Gefähr­te:
    Und an genau die­ser Stel­le setzt der Gefähr­te ein. Ein Pro­blem anzu­ge­hen bedeu­tet, sich auf einen Pro­zess ein­zu­las­sen – sozu­sa­gen eine Wan­de­rung. Auf die­ser Wan­de­rung ist es nicht nur beru­hi­gend zu wis­sen, dass man nicht allei­ne ist, mit mir als Gefähr­te kön­nen mei­ne Kun­den sich dar­auf ein­stel­len, dass ich Din­ge auf den Punkt brin­ge, ger­ne Unan­ge­neh­mes aus­spre­che und sie aus ihrer Kom­fort­zo­ne hole.
  • Trou­ble­shoo­ter:
    Trou­ble­shoo­ter bin ich vor allem dann, wenn es brennt. Wenn es ein aku­tes Pro­blem gibt oder schnel­le Hil­fe her muss, sind Unter­neh­men mit ihren Mit­ar­bei­tern bei mir genau rich­tig. Ich habe kei­ne Beden­ken, »har­te Nüs­se« zu kna­cken und Klar­text zu spre­chen. Am Ende steht dann ein gutes Ergeb­nis.

Man kann nur drüber reden, wenn man es auch selbst erfahren hat – erleben Sie meine Erfahrung, mein Know-how und meine Persönlichkeit.

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern