Unternehmenskultur mit Konzept

Prä­ven­ti­ve Sucht­maß­nah­men im Unter­neh­men benö­ti­gen einen deut­li­chen und ein­ver­nehm­li­chen Leit­ge­dan­ken im Umgang mit betrof­fe­nen Mit­ar­bei­tern. Die­sen Leit­ge­dan­ken kann man durch­aus an das Leit­bild eines Unter­neh­mens anpas­sen oder das Leit­bild, sofern vor­han­den, ana­log dar­auf abstim­men. Dies hat viel mit Iden­ti­fi­ka­ti­on zu tun heißt, dass Sucht­prä­ven­ti­on ganz oben anfängt! Sucht­prä­ven­ti­on ist Chef­sa­che! Sie fängt in der Unter­neh­mens­füh­rung an und wird dann über alle Instan­zen bis nach unten her­un­ter­ge­bro­chen. Die­se Leit­ge­dan­ken und über­haupt die­se Sucht­prä­ven­ti­on zu leben, muss im nächs­ten Step durch die Füh­rungs­kraft ver­ant­wor­tungs­be­wusst ein­ge­hal­ten und kom­pe­tent umge­setzt wer­den. Wenn das Gan­ze eine Ali­bi-Funk­ti­on hat oder ein­fach als „nice-to-have“ initi­iert wird, dann macht es kei­nen Sinn.

Grund­sätz­lich kann Sucht­prä­ven­ti­on im Unter­neh­men genau­so wie ein gutes Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment zum einen Kos­ten sen­ken, dazu bei­tra­gen, dass sucht­be­ding­te Fehl­ta­ge gesenkt wer­den und lang­fris­tig auch zu einem gesun­den und pro­duk­ti­ven Unter­neh­men bei­tra­gen.

Wich­tig ist die Ganz­heit­lich­keit und dass man vie­le wei­te­re Maß­nah­men ergänzt. Zusätz­lich zu Schu­lun­gen kön­nen z. B. E‑Lear­ning-Pro­gram­me, Fil­me und Mate­ri­al, das man im Unter­neh­men zur Ver­fü­gung stellt, wie Fly­er, durch­aus eine sinn­vol­le Ver­stär­kung für die Sucht­prä­ven­ti­on im Unter­neh­men sein.

Eine ehr­li­che und offe­ne Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on kann das Ver­hal­ten der Mit­ar­bei­ter posi­tiv för­dern und zu einer Ver­bes­se­rung des Betriebs­kli­mas bei­tra­gen. Eine gute und trans­pa­ren­te Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on im Umgang mit die­sem  sen­si­blen The­ma kann dazu bei­tra­gen, dass es lang­fris­tig posi­ti­ve Ver­än­de­run­gen gibt und dass das The­ma „Sucht“ ent­ta­bui­siert wird -  nach wie vor ist Sucht am Arbeits­platz ein unbe­lieb­tes The­ma im Unter­neh­men, wor­über nie­mand drü­ber spre­chen will. 

Moder­ne, offe­ne und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­te Unter­neh­men nut­zen akti­ve Sucht­prä­ven­ti­on und wei­te­re sinn­vol­le BGM Maß­nah­men zum Employ­er Bran­ding.

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern